Mit freundlicher Unterstützung durch unsere Partner:




LAC-Team Männer Mittelstrecke - Foto: A.Rüsing
LAC-Team Männer Mittelstrecke - Foto: A.Rüsing

9. März 2020

LAC-Läufer*innen bei den Deutschen Crosslaufmeisterschaften

An für deutsche Verhältnisse ungewöhnlicher Stelle fanden die diesjährigen nationalen Meisterschaften im Crosslauf statt: die Stadt Sindelfingen hatte zum 100jährigen Jubiläum des örtlichen VfL die Liegewiese des Freibades zur Verfügung gestellt (und auch schon Mittel für die Instandsetzung eingeplant). Auf einem gut einsehbaren, welligen Rundkurs wurden die neuen Meister gesucht - durch die Regenfälle im Vorfeld war der Boden nach den ersten Rennen tief und es wurden entsprechend anspruchsvolle Titelkämpfe.

Das LAC-Laufteam wurde leider in den Tagen zuvor durch etliche krankheitsbedingte Ausfälle dezimiert, sodass Coach Johannes Eisele lediglich mit 10 Athlet*innen in verschiedenen Altersklassen an den Start ging.

Den Anfang machten die Männer auf der Mittelstrecke - klassisch ein Stelldichein der besten deutschen 800m- & 1.500m-Läufer. In der Besetzung Jonas Mutter, Jonas Rosenlicht und Hannes Schnitzer erreichten die LAC-Mittelstreckler den achtbaren 16. Platz. Jonas Mutter verpasste dabei mit knapp 2min Rückstand auf den Sieger Simon Boch (ursprünglich aus Unterkirnach stammend) ganz knapp die Top50-Platzierung.

Im Rennen der weiblichen Jugend U20 ging mit Valentina Braun, Amélie Simmes und Elisa Helferich die neuformierte Mannschaft an den Start - Tessa Hurth weil zur Zeit für einen Sprachkurs in Frankreich. Zusätzlich war die Vorbereitung leider durch Trainingsausfall bei zwei der drei Mädels belastet - der Start wurde erst am Meisterschaftsmorgen beschlossen. Den Vorzeichen zum Trotz zeigte Valentina als 28. erneut eine tolle kämpferische Leistung und Amélie als 800m-Läuferin auf Platz 38 Ihre mentale Härte. Elisa lief bei Ihrem Meisterschaftsdebüt im neuen Trikot etwas unter Wert auf Platz 45 in Ziel - sie sicherte durch Ihr Durchhalten aber erst den tollen 8. Platz und die Siegerehrung für die jungen LAC-Damen. Chapeau!

Mit Thomas Lohfink war auch ein U20-Läufer im Sindelfinger Matsch unterwegs - er hatte es als eher kräftiger Läufer aber umso schwerer auf dem tiefen Geläuf. Dennoch konnte er sich auf dem letzten Renndrittel steigern und einige namhafte Läufer hinter sich lassen - Platz 31 spiegelt den realistischen Abstand zur nationalen Spitze wider. Die ehemaligen LACler Linus Blatz und Elias Feuersenger kamen auf Platz 12 und 13 ins Ziel und gewannen mit einem dritten Teamkollegen sogar die Silbermedaille in der Mannschaftswertung. Das Rennen der männlichen U23 konnte mir Markus Görger ebenfalls ein ehemaliger LACler für sich entscheiden - nach hartnäckigen Achillessehnenproblemen im Januar und Februar hatte er sich spontan nachgemeldet.

Bei der weiblichen U23 bestritt nach mehreren Ausfällen im LAC-Team Anna-Fidelia Rüsing als Solistin das Rennen - einzig unterstützt durch unsere Seniorin Natalie Schilling und die Mutter einer unserer U12-Sportlerinnen, Steffi Hermel (im Trikot des LCB). Anna belegte den tollen 20. Platz in der U23-Wertung (Gesamt 57.), Steffi den 6. Platz in der W40 (73. Gesamt) und Natalie den 8. Platz in derselben Altersklasse (78. Gesamt).

Den krönenden Abschluss der Meisterschaften bildete das Rennen der Männer Langstrecke über 9,9km - mit Frederik Schäfer war der letzte verbliebene LAC-Langstreckler am Start, nachdem seine Teamkollegen leider krankheitsbedingt ausgefallen waren. Sein 24. Platz nach kluger Renneinteilung ist umso höher einzuschätzen, als Freddy noch der U23-Klasse angehört und eigentlich nur für die Mannschaftswertung hochgemeldet war. Bereinigt war er als Dritter U23-Athlet im Ziel.

©JE

 

Foto: C.Simmes
Foto: C.Simmes

24. Februar 2020

Athlet*innen des LAC bei den Badischen Hallenmeisterschaften in Mannheim

 

Am Wochenende fanden die Badischen Meisterschaften in der Halle des Olympiastützpunktes in Mannheim statt. Am Samstag ging Amelie Simmes in der Altersklasse U20 über 200m und 400m an den Start. Über 200m belegte sie in neuer persönlicher Bestzeit von 27,53s den fünften Platz. Über die 400m-Strecke gewann sie in einer Zeit von 62,24s sogar die Silbermedaille! Herzlichen Glückwunsch!

 

Am Sonntag durfte ein Teil des LAC-Juniorteams zum ersten Mal bei Badischen Meisterschaften antreten und erzielte gleich eine Reihe von Bestleistungen und guten Platzierungen. Simon Arnold wurde in der Altersklasse M15 in der hervorragenden neuen Bestzeit von 2:12,02min zweiter über 800m und bekam die Silbermedaille überreicht. Auch hier herzlichen Glückwunsch! Vanessa Simmes hatte sich für den 300m-Lauf qualifiziert und lief in einem beherzten Rennen mit 46,77s eine neue persönliche Bestzeit, mit der sie den guten fünften Platz belegte. Ebenfalls Fünfte wurde Katja Hohe im Hochsprung der W14 mit einer übersprungenen Höhe von 1,42m. Über die 60m Hürden stellte sie mit 10,55s eine neue Bestzeit auf, hier war die Konkurrenz jedoch groß. Neue Bestleistungen erzielte auch Felipe Körner, der im Kugelstoßen und über die 800m der M14 an den Start ging. Er stieß die Kugel auf die neue Bestweite von 9,78m und wurde damit Sechster. Über die 800m belegte er in der neuen Bestzeit von 2:28,17min den siebten Platz. Herzlichen Glückwunsch allen Athlet*innen zu den guten Leistungen bei ihren ersten Badischen Meisterschaften! Und herzlichen Dank für die Betreuung des Teams durch den Trainer Nicholas Frank!

©BvM

 


1. Januar 2020

Wir wünschen Euch ein frohes, gesundes und erfolgreiches Neues Jahr 2020!

 

Vielen Dank allen Sponsoren und Förderern, allen Trainer*innen, allen Helfern und Kampfrichtern, allen Freunden des LAC Freiburg!

Gemeinsam geht es voran,

gemeinsam meistern wir jede Herausforderung,

gemeinsam ist vieles einfacher!

 

Wir freuen uns auf die Zukunft - gemeinsam mit Euch!


31. Dezember 2019

Freiburger KiLA-Cup Teil 1

Der Leichtathletik Club Freiburg lädt am Samstag, 18.01.2020 alle Kinder herzlich zum 2. Freiburger KiLa-Cup nach Freiburg in die Grosse Staudinger Halle ein.

Der Freiburger KiLA-Cup ist Teil der Breisgauer Kinderleichtathletikserie, die 2020 zum ersten Mal mit dem TV Gundelfingen und dem TuS Teningen gemeinsam für die Kreise Emmendingen und Freiburg ausgerichtet wird, und dient als Qualifikation für das Finale des BLV KiLa-Cups, der am 28.03.2020 im Rahmen des Mein Freiburg Marathons in der Messe Freiburg ausgetragen wird. Weitere interessierte Ausrichtervereine melden sich gerne unter info@lac-freiburg.de.


31. Dezember 2019, 20:01 Uhr: 1.765,--€!

Danke, danke, danke!

24. Dezember 2019

Crowfunding-Projekt für Beleuchtung im Staudingerstadion

Unser neuer Partner badenova AG hat mit fairplaid.org eine neue Crowfunding-Plattform ins Leben gerufen und uns als eines von drei Pilotprojekten ausgewählt. 

Unter www.schwarzwald-crowd.de/lac-freiburg könnt Ihr uns bis Silvester bei unserem Vorhaben unterstützen.

Im Falle des Erfolgs dieses Projekts können wir uns die dringend benötigten LED-Strahler sowie die für die Aufhängung erforderlichen Halterungen anschaffen. Dadurch können unsere Athleten im Kinder-, Jugend- und Aktivenbereich effektiver und sicherer im Hellen trainieren. Es gibt zudem tolle Prämien für alle Unterstützer - vielen Dank für Eure bzw. Ihre Hilfe!


Foto: privat
Foto: privat

01. Oktober 2019

Wintertrainingszeiten 2019-2020

Ab heute ist in Freiburg aufgrund der Vermietungsrichtlinien wieder Winter - es gelten daher die neuen Orte und Zeiten.

Einzige Einschränkung: dienstags und mittwochs sind wir im Oktober noch im Seeparkstadion und erst ab 1. November im Staudingerstadion in FR-Haslach.

©JE


Ältere Beiträge: Archiv


Leichtathletik Club Freiburg e.V.

Runzstr.17a, 79102 Freiburg im Breisgau

0761/20247709

Kontakt

 

info@lac-freiburg.de

Zum Formular